Archiv für April 2016

#150: Bernd Krauss im Interview

Sonntag, 01. Mai 2016, 19 Uhr:

Bernd Krauss spielte für Borussia Dortmund, Rapid Wien und Borussia Mönchengladbach. Er war Deutscher, wurde Österreicher und dann wieder Deutscher. 22 Mal trug er das Trikot der österreichischen Nationalelf. Als Trainer war er u.a. für Gladbach und den BVB verantwortlich. Seit 2000, dem Ende seines Engagements in Dortmund, ist es in Deutschland scheinbar ruhig um ihn geworden. Heute Abend ist Bernd Krauss Gesprächspartner im Herrengedeck. Live auf der 102,6 oder unter www.freefm.de.

#149: Früher war alles besser

Sonntag, 17. April 2016, 19 Uhr:

Früher war der Fußball noch echt. Die Spieler hatten Ecken und Kanten, die Trainer waren echte Typen, Stadien waren noch nicht nach Finanzinstituten unter staatlichem Rettungsschirm benannt und Arena kannte man höchstens vom Schwimmen. Die Vereine orientierten sich nicht nur an Event, Vermarktung und Profit und Erlöse aus dem Verkauf von TV-Rechten hatten keinen Einfluss auf die Gestaltung des Spielplanes. Anpfiff war samstags um 15.30 Uhr und im Europapokal der Landesmeister spielten auch nur eben diese mit: die Landesmeister. So war es doch… oder etwa nicht? Schauspieler und Fußballkenner Karl-Heinz Glaser, Jahrgang 1946, spricht mit Andreas Kullick über seine Sicht auf die Entwicklungen, welche der Fußball in den letzten Jahrzehnten genommen hat. Das Herrengedeck live aus dem Stadion in der Büchse!

#146: Tull Harder

Audiofile Herrengedeck #146: Tull Harder

#148: Johan Cruijff, El Salvador!

Sonntag, 03. April 2016, 19 Uhr:

Mit Ajax Amsterdam gewann Johan Cruijff – oder Cruyff, wie ihn Deutsche gerne schrieben – Anfang der 1970er dreimal den Europapokal der Landesmeister. Er wurde neunmal niederländischer Meister und sechsmal Pokalsieger. Den FC Barcelona führte er nach jahrelanger Durstrecke ebenfalls zu Meisterschaft und Pokalsieg. Auch als Trainer drückte „Europas Fußballer des Jahrhunderts“ dem Fußball seinen Stempel auf und gewann zahlreiche Titel. Den FC Barcelona stattete er mit jener Philosophie aus, die den Verein heute noch auszeichnet und zum vielleicht besten Team der Welt reifen ließ. Am 24. März 2016 erlag Cruijff seinem Krebsleiden. In ausgewählten Texten blickt das Herrengedeck zurück auf das Leben und die Karriere des „König“ Johan.